Kontakt | Links | Suche | Impressum

Herzlich Willkommen

Pfarrkirche St. Martin in Raesfeld
Kirche St. Silvester in Erle
Kirche St. Marien in Rhedebrügge
Schlosskapelle St. Sebastian in der Freiheit

 

auf der Internetseiten der Kath. Pfarrgemeinde
St. Martin in Erle, Raesfeld und Rhedebrügge

Lesen Sie das
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterGrußwort
 unseres Pfarrers.

Pfarrnachrichten:Startet den Datei-Download(als pdf)

  • Alle Kinder, die sich auf die Erstkommunion vorbereiten, sind mit ihren Eltern und Paten, sofern diese in der Nähe wohnen, zu den Tauferinnerungsgottesdiensten am Pfarrei St. Martin kommenden Sonntag, 01.02. eingeladen. Die Gottesdienste sind jeweils im Hochamt. In St. Marien Rhedebrügge um 9:00 Uhr, in St. Martin um 9:45 Uhr, in St. Silvester um 10.30 Uhr.


  • Flüchtlinge in Raesfeld
    In der letzten Woche haben Vertreter der politischen Gemeinde, der Bürgerstiftung, der Caritas und unserer Kirchengemeinde zusammen gesessen und die Situation der Flüchtlinge in Raesfeld in den Blick genommen. Während bis 2012 immer nur unter 10 Personen nach Raesfeld kamen, die sich gut integriert haben, kamen 2013 17 Personen und 2014 34 neue Personen dazu. Für dieses Jahr werden 40-45 neue Personen erwartet. Die größten Gruppen kommen dabei aus Serbien, Eritrea, dem Libanon, aus Syrien und Guinea. Es handelt sich hauptsächlich um alleinstehende junge Männer, aber auch um Familien und Frauen. Bei diesen steigenden Zahlen ist eine organisiertere Hilfe nötig. Als Christen sind wir hier gefordert. Hier können wir zeigen, dass Pegida mit seiner geschürrten Ausländerfeindlichkeit bei uns ins Leere läuft! Konkret wird folgende Hilfe benötigt:

  • Deutschkurse: Unsere schwierige deutsche Sprache ist das größte Hindernis. Dieses gilt es zu überwinden. Wer könnte unseren Flüchtlingen die deutsche Sprache beibringen? Räume stellt die Kirchengemeinde zur Verfügung, Lehrbücher zahlt die Kolpingsfamilie. Es sollte zwei Mal die Woche für jeweils 1 ½ Stunden angeboten werden.

  • Fahrräder: Wer auf der Flucht ist, muss alles Hab und Gut in der Heimat zurück lassen. Um eine gewisse Mobilität zu gewährleisten sind Fahrräder auch im defekten Zustand gefragt. Wer kann ein Fahrrad zur
    Verfügung stellen? Wer hat einen Ort, wo diese gelagert und repariert werden können. Wer ist bereit, diese Fahrräder – evtl. gemeinsam mit Flüchtlingen – wieder für den Straßenverkehr fit zu machen?

  • Integrationslotsen: In den deutschen Gesetzen kennen wir uns selber kaum aus. Wie soll dort ein Fremder sich
    zurecht finden, Hilfe in Anspruch nehmen können, die für ihn vorgesehen ist? Die Caritas ist bereit, Integrationslotsen auszubilden. Die Finanzierung dieses Kurses werden die oben genannten Gesprächsteilnehmer sicher stellen, so dass für die Ehrenamtlichen keine Kosten entstehen. Die Lotsen sollen dann die Flüchtlinge begleiten: bei Formularen helfen, bei Behördengängen begleiten, zeigen, wo für Kinder der nächste Spielplatz ist, … ganz allgemein zeigen, wie man sich hier bei uns in Raesfeld zu recht findet. Wer ist bereit, sich über 6 Abende zu solch einem Lotsen ausbilden zu lassen?</j4>

  • Wohnraum: Bisher sind die meisten Flüchtlinge in der Marbecker Straße und zum Heitkamp untergebracht, wo die Kommune Wohnraum angemietet bzw. gekauft hat. Aber auch in privaten Häusern wohnen unsere Flüchtlinge. Die bisherigen Unterkünfte sind überbelegt
    und bieten kaum Privatsphäre. Die braucht aber auf Dauer ein jeder von uns. Wer kann Wohnraum zur Verfügung stellen? Sei es ein Zimmer, besser noch eine kleine abgeschlossene Wohnung, egal ob in Erle, Raesfeld oder Rhedebrügge.

  • Wir haben schon einige Rückmeldungen erhalten. Es haben sich bereits zwei Integrationslotsen gemeldet und auch ein paar Fahrräder wurden schon zur Verfügung gestellt. Dafür schon einmal herzlichen Dank. Wir benötigen aber weiterhin noch Ihre Hilfe und freuen uns auf weitere Rückmeldungen.

  • In allen Fällen können Sie sich gerne an das Pfarrbüro wenden Tel.: 7276 oder email; info@stmartin-raesfeld.de.

Ich danke Ihnen schon jetzt für Ihre Hilfe.
Pastor Kenkel


  • Am Mittwoch, 04.02. um 8:30 Uhr lädt die Kfd alle Frauen recht herzlich in den Pfarrsaal zu einem Frauen-Frühstück ein. Nach einem reichhaltigen Frühstück wird uns Heinz Eming " Van dütt un dat up Platt " erzählen. Der Kostenbeitrag beträgt 8,- Euro. Anmeldungen nimmt Martha Eming (Telefon 8417) bis zum 31. Januar entgegen.


  • Der Heimatverein Erle zeigt bis Ende Februar 2015 im Heimathaus eine Ausstellung über Pastor Barlage. Von seiner Kindheit in Nordkirchen bis zu seiner letzten Wirkungsstätte in Erle wird auf zahlreichen Bildtafeln, in Dokumenten, Texten und Zeitungsartikeln das Leben und Wirken des beliebten Pfarrers von Erle nachgezeichnet. Die Ausstellung kann jeden Sonntag von 15.00-17.00 Uhr eintrittsfrei im Heimathaus besichtigt werden.

    Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterInformationen zur Ausstellung über Pastor Barlage


 

  • Es gibt ihn in unserer Pfarrei schon seit einigen Jahren: einen Segnungsgottesdienst zum Valentinstag. Auch in diesem Jahr wollen wir alle Paare, „neue“ und langjährige, frisch verliebte oder „vergoldete“ Paare mit einem Jahrestag, glückliche und solche, die es im Moment nicht so leicht haben, einladen, ihre Beziehung zu feiern und ihre Partnerschaft unter den Segen Gottes zu stellen. Die Liebe ist kostbar, immer wieder müssen wir uns um sie bemühen. Impulse, Rituale und das Wissen, dass Gott mit im Bund ist, sind uns dabei eine Hilfe. Wir feiern diesen Segnungsgottesdienst am Freitag, 13.02. um 20:00 Uhr in der St. Silvesterkirche in Raesfeld- Erle. Musikalisch wird der Gottesdienst gestaltet von Favorite Voices (fünf sangesbegeisterte Frauen unter der Leitung von Ansgar Schmeier). Der Segnungsgottesdienst ist ein Angebot, sich der gemeinsamen Liebe und Partnerschaft erneut bewusst zu werden und sie durch Gottes Segen zu stärken. Am Ende des Gottesdienstes ist die Möglichkeit für Paare, sich persönlich segnen zu lassen.


  • Der Caritasverband für das Dekanat Borken e.V. möchte auf einen Gesprächskreis für verwaiste Eltern hinweisen. Dieser Gesprächskreis richtet sich an trauernde Eltern, die ein Kind vor, während oder nach der Geburt verloren haben. Es ist ein abgeschlossenes Seminar mit begrenzter Teilnehmerzahl. Interessenten können sich auf eine Warteliste eintragen lassen. Der 1. Gruppentermin wäre am 12. Februar 2015.
    Ansprechpartnerinnen und Leitungen der Gruppe sind Anja Borchers, Trauerbegleiterin Tel.: 02861/903782 oder Katharina Blankenhagen, Trauerbegleiterin Tel.: 02865/2430717. Email: cpg-trauerbruecke@caritas-borken.de


  • Am Freitag, 06.02. wird im beheizten Festzelt „Am Michael“ nähe Marbecker Straße eine Karnevalsveranstaltung des C B F, Lebenshilfe und den Senioren stattfindet. Hierzu ist die Seniorengemeinschaft Rhedebrügge herzlich eingeladen. Um 14.30 Uhr geht es los und endet ca. um 18.00 Uhr. Die Kosten für Kaffee und Kuchen betragen 5 Euro. Fahrgemeinschaften sollten gebildet werden. Anmeldungen bitte bei Paula und Hans Dings Tel 02872 / 3615


  • Es gibt noch Karten für das Kirchen-Kabarett von und mit Ulrike Böhmer am Sonntag den 15. März 2015 im Saal Brömmel-Wilms. Um 17.00 Uhr startet das "Kurzweilige" neue Program der Iserlohnerin. Auf humorvolle aber nicht aufdringliche Art stellt sie sich und "Ihre" Kirche in den Mittelpunkt. Karten zum Preis von 12,00 € sind ab sofort in der Bio-Bäckerei-Leiers erhältlich.


 

  • Weitere Startet den Datei-DownloadMeldungen für Erle, Raesfeld und Rhedebrügge als pdf Datei.