kfd Raesfeld

 

419 Frauen gehören aktuell der Katholischen Frauengemeinschaft Raesfeld an!

 

Ansprechpartnerin bei Fragen ist

Martha Eming, Weidengrund 17, Tel. 02865-8417   

 

Team 2016/2017

Das Team der kfd-Raesfeld besteht zur Zeit aus 9 Vertreterinnen:

Hanni Brings

Marietheres Brömmel

Irmgard Cluse

Martha Eming

Irmgard Hinzelmann

Lydia Limberg

Irmgard Rickert

Beatrix Triptrap-Brüggemann und

Gerlinde Wenzelmann

 

 

    

Jahresrückblick 2016

 

Häng Dich rein ins Netz, das Frauen trägt.

Mit diesem Aufruf startete die bisher größte Mitgliederwerbung der Kfd. Anfang des Jahres bekam jede Pfarrei ein rotes Netz mit vielen Sternen, auf denen sich Neumitglieder eintragen sollten. Bundesweit waren es mehr als 15.000, hier bei uns immerhin 3.

Alle Pfarreien brachten ihre Netze mit zum großen Jubiläumsfest am 9.Oktober 100 Jahre Kfd Diözesanverband Münster . Mit 10 Frauen aus unserer Gemeinde haben wir das Fest auf dem Domplatz mitgefeiert. 4500 Frauen sangen mit Bea Nyga und feierten den Gottesdienst mit Bischof Genn. Es war ein tolles Bild all diese aneinandergeknüpften Netze zu sehen, anschließend wurden diese Netze mit nach Mainz genommen, wo 4 Kranwagen diese Netze hielten und diese dann passend illuminiert waren.

Das Netz steht für den bundesweiten Zusammenhalt der 500.000 Mitglieder, die sich immer wieder neu für die Anliegen der Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft einsetzen.

Gleiches Geld für gleiche Arbeit, mehr Ämter für Frauen in der Kirche und bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Stolz auf Vergangenes und engagiert in die Zukunft.

 Seit 60 Jahren wird im gesamten Diözesanverband im wöchentlichen Wechsel das Friedensgebet gebetet. Sinnbild dafür ist die Friedenskerze im Dom von Münster. Am 20.11. wird nun Weihbischof Zekorn eine Skulptur der Kfd an der Überwasserkirche einsegnen.

 

Auch in unserer Gemeinde haben viele Veranstaltungen stattgefunden. Wir haben in diesem Jahr bewusst bei den Kosten für die einzelnen Aktivitäten keinen Unterschied gemacht ob Mitglied oder nicht, wir haben uns davon erhofft, dass  mehr Interessierte teilnehmen. Leider und verständlicherweise hat dies den Unmut unserer Mitglieder hervorgerufen. Wir haben dadurch keine Neumitglieder gewinnen können und somit war dies ein einjähriges Ausprobieren, das im nächsten Jahr wieder anders geregelt wird.

 

 Im Januar haben wir gemeinsam mit den Bewohnern des Seniorenheimes bei Neujährchen und Kaffee bekannte Weihnachtslieder gesungen. Bärbel Heiming begleitete uns am Keyboard und Lydia hatte passende Geschichten herausgesucht.

 

Beim großen Frauenfrühstück im Februar berichtete Andrea Loker (Schwester Olga) von Ihrer Tätigkeit in Kasachstan.

 

Beim Weltgebetstag in Erle hatten viele Frauen die Gelegenheit, das neue Silvesterhaus in Erle von innen kennenzulernen.

 

Die Dankeschönfahrt der Bezirkshelferinnen und der Theaterfrauen führte uns zum Benediktushof in Maria Veen, wo wir reichlich Eis probieren konnten und eine sehr informative Führung erlebten.

 

Die Maiandacht fand in der Schlosskapelle statt, anschließend wurde im Wintergarten des Schlosses Kaffee getrunken.

 

Die diesjährige Tagesfahrradtour nach Bocholt mit Brennereibesichtigung wird begleitet von der Frage, weißt Du noch wie nass wir geworden sind??

 

Der Vortrag von Facharzt Christian Voß am 15.6. informierte über Paliativmedizin und Patientenvorsorgevollmacht.

Für die  Friedenssternwallfahrt in Heiden wurde in diesem Jahr erstmalig eine Wortgottesfeier vorbereitet.

 

Der Biohühnerhof Tebbe-Bonhoff in Marienthal war das Ziel der Nachmittagstour anschließend gab es Kaffee bei Pannebäcker.

 

2 sehr heiße Tage erlebten wir beim Vereinsfest, dort waren wir mit einem Infostand gemeisam mit den Erler Frauen vertreten und bei unseren diesjährigen Ferienspielen, so wenig Kinder waren noch nie da.

Unsere  Tagesfahrt wurde in diesem Jahr von den Landfrauen organisiert. Wir besuchten den Versuchs-und Schaugarten der Firma Nebelung in Sassenberg und anschließend hatte frau die Möglichkeit am Münster Stadthafen zu flanieren.

Die letzte größere Veranstaltung war im Oktober die Busfahrt zum Stift Tilbeck, das vor fast 118 Jahren von Franziskanerinnen gegründet wurde.Wir erfuhren interessantes über den Wandel und die Entwicklung einer Anstalt für Frauen zu einer pädagogischen Einrichtung.

 

Der  Frühjahr- und Herbstkinderkleidermarkt wurde gut besucht und so konnte wieder das Kinderheim in der Ukraine großzügig unterstützt werden.

 

Hinweisen möchte ich noch auf die von uns vorbereiteten,monatlichen Frauenmessen, die bis auf weiteres in der Schlosskapelle an jedem 3. Donnerstag im Monat um 8.30 stattfinden.

 

Jubilare 60 Jahre

Thea Bleker, Cilli Bonhoff, Marga Hater, Gertrud Löchteken, Hedwig Nagel, Edeltraud Schnitte, Paula Tubes, Maria Wilting

 

50 Jahre

Maria Ebbert, Irmgard Holdschlag, Gertrud Kuhlmann, Maria Loker, Martha Löchteken, Gertrud Marpert, Maria Nagel, Josefine Nießing, Hedwig Tewinkel  und Thekla Rottbeck

 

Verstorben seit der letzten Versammlung

14 Frauen

aktuell sind 419 Frauen in der Raesfelder Kfd